Sie haben keine Artikel im Korb.
Roman | Das hochpolitische Schicksal einer Frau im von Faschismus und Patriarchat beherrschten Italien
Autor: Alba de Céspedes
Fr. 37.90
ISBN: 978-3-458-64366-1
Einband: Fester Einband
Verfügbarkeit: Innert 1-2 Arbeitstagen versandbereit
+ -

Rom, 1939. Alessandra wächst in bescheidenen Verhältnissen auf. Ihre Mutter - ein außergewöhnliches Klaviertalent - wird vom Ehemann ständig in ihre Schranken verwiesen, und so wird Alessandra früh eingebläut, welche Rolle für Frauen vorgesehen ist. Nach dem plötzlichen Tod der Mutter wird sie vom Vater in ein Dorf in den Abruzzen geschickt, wo sie lernen soll, sich zu fügen. Doch Alessandra ist ein freier Geist, sie politisiert sich und fordert nichts weniger als die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Als sie zurück in Rom den antifaschistischen Philosophen Francesco kennenlernt, scheint sie endlich am richtigen Ort angelangt zu sein. Doch es wird ihr viel zu spät klar, was ihr für die ersehnte Freiheit abverlangt werden wird.

Dieser radikal »aus ihrer Sicht« erzählte Roman ist die Geschichte einer großen Liebe und eines Verbrechens. In einem von Faschismus und dem Patriarchat beherrschten Italien entspinnt sich das intime und hochpolitische Schicksal einer Frau, die das Unmögliche möglich macht: Resignation in Rebellion zu verwandeln.

Autor Alba de Céspedes
Verlag Insel
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2023
Seitenangabe 637 S.
Lieferstatus Lieferbar in 24 Stunden
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H21.4 cm x B13.6 cm x D4.4 cm 675 g

Weitere Titel von Alba de Céspedes

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft
Fr. 35.00
Roman zur TV-Serie Davos | Ein mitreißendes, emotionales Epos vor der faszinierenden Kulisse von Davos
Fr. 31.90
Kriminalroman
Fr. 25.50
Landja?ger Caminada und die Sennerin
Fr. 24.90
Roman
Fr. 15.50
Kategorien